Warum in Lüchow-Dannenberg weiterbilden?

Lage von Lüchow in der Metropolregion Hamburg

Niedersachsens „wilder Osten“

Die Akademie für erneuerbare Energien liegt in der Metropolregion Hamburg im Landkreis Lüchow-Dannenberg – dem „wilden Osten“ Niedersachsens.

Vorreiterrolle und Modellcharakter im Bereich der erneuerbaren Energien – schon heute 115 % erneuerbar!

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg ist geprägt durch seine Vorreiterrolle und seinen Modellcharakter im Bereich der erneuerbaren Energien. Schon heute werden 115 % des regionalen Stromverbrauchs durch regional erzeugte erneuerbare Energien gedeckt. Modellprojekte wie die 2006 in Betrieb genommene erste Biogastankstelle Deutschlands bauen den Kompetenz- und Know-how-Vorsprung kontinuierlich aus. Inzwischen verfügt der Landkreis über insgesamt vier Biogas-Tankstellen sowie 13 Bioenergie-Dörfer, die zwischen vier und 35 Mal so viel Strom produzieren, wie sie selbst verbrauchen. Als eine von 25 Bioenergie-Regionen, welche die Bundesregierung 2009 auszeichnete, erhält der Landkreis noch bis 2015 Fördermittel zum Aufbau regionaler Strukturen im Bereich Bioenergie.

Die regionale Expertise, das ausgeprägte Unternehmenscluster sowie die direkte Nähe zu regenerativen Energieanlagen machen den Landkreis Lüchow-Dannenberg zu einem idealen Standort für die Akademie für erneuerbare Energien. Studierende und Seminarteilnehmer der Akademie profitieren von einem direkten Praxisbezug und erhalten bei Exkursionen und durch Dozenten aus der Praxis Informationen aus erster Hand.

Kuriositäten, Spezialitäten und Raritäten

Doch Niedersachsens „wilder Osten“ bietet weit mehr als ein dichtes Netz an erneuerbaren Energien. Neben wunderschönen Landschaften und vielfältiger Natur gibt es allerlei Kuriositäten, Spezialitäten und Raritäten zu entdecken. Neugierig geworden? Einen ersten Eindruck erhalten Sie hier.

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER