Förderung

money

Sachsen-Anhalt:

Förderung von individuellen beruflichen Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen

Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Domplatz 12
391204 Magdeburg

Hotline (08 00) 5 60 07 57
Email: beratung@ib-lsa.de
Internet: www.ib-sachsen-anhalt.de


Brandenburg:

Gefördert wird die Teilnahme an Maßnahmen zur individuellen und arbeitsplatzunabhängigen beruflichen Weiterbildung von Beschäftigten sowie die Teilnahme von Beschäftigten an beruflichen Weiterbildungs-maßnahmen zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen und Vereinen.

ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg
Steinstraße 104-106
14480 Potsdam
Tel.: 0331 660-0
Fax: 0331 660-1234

www.ilb.de


Mecklenburg-Vorpommern:

Anpassungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Beschäftigten und Unternehmen
Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) Maßnahmen zur beruflichen Weiterbildung, um die Anpassungsfähigkeit der Unternehmen und der Beschäftigten an den wirtschaftlichen Wandel zu verbessern und die

Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung (GSA)
Schulstraße 1-3
19055 Schwerin
Tel. (03 85) 5 57 75-0
Fax (03 85) 5 57 75-40

E-Mail info@gsa-schwerin.de; Internet: www.gsa-schwerin.de

Berufsbildungs- und Informationsmaßnahmen in der Agrar-, Forst- und Ernährungs-wirtschaft
Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert Berufsbildungs- und Informationsmaßnahmen, die nicht Teil der normalen Berufsausbildung an agrar- und forstwirtschaftlichen Schulen sind.
Mitfinanziert werden die Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Lehrgängen, Seminaren, Fachtagungen, Workshops, Exkursionen und Praktika.
Die Maßnahme soll zu einer verbesserten beruflichen Qualifikation und zu einer nachhaltigen Betriebsführung beitragen.

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei
Thierfelderstaße 18
18059 Rostock
Tel. (03 81) 4 03 50
Fax (03 81) 4 00 15 10

E-Mail poststelle@lallf.mvnet.de;  Internet: www.lallf.de


Niedersachsen:

Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)

Das Land Niedersachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die berufliche Weiterbildung einzelner Beschäftigter aus Unternehmen sowie überbetriebliche Weiterbildungs-konzepte.

Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)
Günther-Wagner-Allee 12–16
30177 Hannover
Tel. (05 11) 3 00 31-3 33
Fax (05 11) 3 00 31-1 13 33
E-Mail: beratung@nbank.de
Internet: http://www.nbank.de


Sachsen

Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-) Bildung.

Mit der Durchführung der Weiterbildung darf erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheides begonnen werden. Bitte beachten Sie, dass zwischen Antragstellung und Erlass des Zuwendungsbescheides eine Bearbeitungszeit durch die SAB je nach Antragsaufkommen von ca. 8 Wochen notwendig ist.

Tel. 0351 4910 – 4930 Service-Center SAB Sächsische Aufbaubank

Sächsische Aufbaubank – Förderbank -
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Tel. 0351 / 4910 0
Fax 0351 / 4910 4000
E-Mail: servicecenter@sab.sachsen.de

Bildungsprämie – Prämiengutschein
Einen Prämiengutschein für berufliche Weiterbildung können insbesondere Erwerbstätige erhalten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Einkommen nicht über 20000 EUR (bzw. 40000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) liegt. Auch Mütter und Väter in einer Elternzeit können einen Gutschein erhalten. Die Höhe des Prämiengutscheins beläuft sich auf maximal 50 % der Weiterbildungskosten und maximal 500,00 EUR. Während der zweijährigen Förderphase des aktuellen Förderprogramms kann man maximal einen Prämiengutschein erhalten. Voraussetzung für die Förderung ist die vorhergehende Inanspruchnahme einer Beratungsstelle, die dann auch den Prämiengutschein ausgibt.

Diese Beratungsstellen finden Sie unter www.bildungspraemie.info


Thüringen

Das Land Thüringen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) Vorhaben der betrieblichen und individuellen Weiterbildung zur Sicherung des Fachkräftebedarfs sowie der Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer.

Arbeitnehmer beantragen einen Weiterbildungsscheck formgebunden vor der verbindlichen Anmeldung zum Weiterbildungsvorhaben bei der

Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung (GFAW) mbH
Warsbergstraße 1
99092 Erfurt
Tel. (03 61) 22 23-0
Fax (03 61) 22 23-17
E-Mail: servicecenter@gfaw-thueringen.de
Internet: http://www.gfaw-thueringen.de

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER