Masterthesis: Windenergienutzung im urbanen Umfeld

Abb 50 Masterthese Hollmann Energieertrag für KWEA Klassen I & II für die Rauhigkeitslänge 0,5 m

Thema: Integration von kleinen Windenergieanlagen in städtische Gebäudekonzepte

von Wolfgang Hollmann

In seiner Masterarbeit befasst sich Wolfgang Hollmann, 64 Jahre, mit der Integration von kleinen Windenergieanlagen in städtischen Gebäudekonzepten. Die Windenergienutzung im urbanen Umfeld an oder auf Gebäuden ist bisher wenig erforscht.

Diese Arbeit soll eine Anleitung für die Nutzung von Windkraftanlagen innerhalb von städtischer Bebauung geben. Hierzu werden die Anwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Bauformen hinsichtlich Konstruktionstypen wie Vertikalachsern oder Horizontalachser, Stromgestehungskosten, Leistungs- und Ertragsdaten verglichen und bewertet. Es werden verschiedene Szenarien für Referenzstandorte von kleinen Windkraftanlagen untersucht. Für diese unterschiedlichen Szenarien werden die Stromgestehungskosten kalkuliert.

Bei einer Eigennutzung des erzeugten Stroms zeigen sieben von neun Anlagen einen wirtschaftlichen Betrieb auf. Die Vergütung der Stromeinspeisung nach EEG 2012 ist für einen wirtschaftlichen Betrieb einer kleinen Windkraftanlage nicht ausreichend. Unter Bezugnahme von Planungsbeispielen wurde die Annahme bestätigt, die bereits bei großen Windenergieanlagen bekannt ist, dass mit zunehmender Höhe der Häuser und einer zunehmenden Größe der Anlage auch der Ertrag und damit der wirtschaftliche Nutzen steigen können.

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER