Als Gruppe zusammengewachsen

Foto_Ackermann

Der Vorteil eines Fernstudiums ist es, weiter berufstätig sein zu können. Masterabsolvent Stefan Ackermann schätzt jedoch auch die Präsenzzeit.

Nach zehn Jahren als freiberuflicher Software-Entwickler entschloss sich Stefan Ackermann, den Beruf zu wechseln und wagte den Sprung in die Branche der erneuerbaren Energien. Für Ackermann eine spannende neue Aufgabe: „Mich hat es gereizt, an der Energiewende beteiligt zu sein und mit meiner Arbeit etwas Bleibendes zu bewirken.“

Der Betriebswirt entschied sich für den berufsbegleitenden Masterstudiengang an der Akademie für erneuerbare Energien. Das Fernstudium bot ihm die Möglichkeit, nebenher weiter zu arbeiten. Alle drei Wochen fuhr er für die Präsenztage etwa 640 Kilometer von München nach Lüchow. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat. „Es war sehr wichtig, sich auch persönlich kennenzulernen und auszutauschen“, sagt Ackermann. „Hier sind wir als Gruppe zusammengewachsen.“

Für seine Masterarbeit zum Thema „Aufbau und Modellierung eines integrierten Prüfstandes für eine Anlage zur solaren Kühlung“ hatte sich der Softwareentwickler mit General Electric einen großen Partner an die Seite geholt. „Das beinhaltete auch das Verlegen vieler Kabel, was für mich manchmal wie eine Zusatzausbildung zum Elektriker war“, schmunzelt Ackermann. Die Ergebnisse seiner Masterarbeit konnte Ackermann vor anderen Absolventen auf der Abschlussfeier vorstellen. Die Feier bot auch die Möglichkeit, die Studienzeit noch einmal Revue passieren zu lassen. Ackermann resümiert: „Das Studium ist wirklich sehr breit aufgestellt, doch noch vielmehr hat mir die menschliche Seite imponiert.“ Gelohnt hat sich das Masterstudium für Ackermann jedenfalls. Den ersten Kunden gewann er bereits vor seinem Abschluss. „Es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens.“

Ähnliche Nachrichten

  • Hut ab für die AbsolventenHut ab für die Absolventen
    Festliche Stimmung im Kartoffelhotel: Neun Masterabsolventen der Akademie für erneuerbare Energien feierten am 20. Juni ihren Abschluss in Lübeln. Neben den Absolventen nahmen auch deren Familien, ehe...
  • Sturmfeste KarriereplanungSturmfeste Karriereplanung
    Gut für die Umwelt und gut für die Karriere: Seit dem Wintersemester 2015/2016 studiert Stefanie Lehmann an der Akademie für erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg. Durch den Master Erneuerbare Energi...
  • Newsletter 01-2016Newsletter 01-2016
    Gleich mit zwei neuen Bildungsangeboten geht die Akademie für erneuerbare Energien in diesem Jahr an den Markt: Einmal ein Bachelorstudium Wirtschaftsingenieur Technik/Umwelt, das wir zum Winter 2016/...
  • Newsletter 02-2016Newsletter 02-2016
    Es ist soweit. Acht Jahre nach ihrer Gründung geht die Akademie für erneuerbare Energien mit einem neuen akademischen Bildungsangebot in den Markt – und wird international. 20 ausländische Fach- und F...
  • Kooperation für BildungKooperation für Bildung
    Im Oktober 2015 startet der sechste Jahrgang des Masterstudiengangs Erneuerbare Energien (M.Sc.) an der Akademie für erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg. In diesem Jahr bietet die Akademie den Stud...

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER