Mindeststandard bei Schulungen von Biogasbetreibern

Akademie für erneuerbare Energien - Biogas

Der Schulungsverbund Biogas führt einen flächendeckenden Mindeststandard für Schulungen von Biogasbetreibern ein. Dies ist das erste Projekt des neu gegründeten Schulungsverbundes, einem Kooperationsprojekt des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW), der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) und dem Fachverband Biogas (FVB). Auf diese Weise können bundeseinheitlich abgestimmte „Betreiberqualifikationen zur Anlagensicherheit von Biogasanlagen“ mit dem Fokus des sicheren Betriebs von Biogasanlagen durchgeführt werden.

„Ich freue mich, dass wir mit dem Schulungsverbund Biogas einen einheitlichen Rahmen gefunden haben, mit dem wir die Qualifikation der Anlagenbetreiber weiter verbessern können“, sagt Manuel Maciejczyk, Geschäftsführer des Fachverband Biogas e.V. Neben den drei Trägern sind auch die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) sowie Bildungseinrichtungen aus ganz Deutschland im Schulungsverbund Biogas organisiert – unter ihnen auch die Akademie für erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg.

Mit dem Schulungsverbund Biogas definieren die Trägerverbände sowie die anerkannten Bildungseinrichtungen unter der Federführung des Fachverbandes Biogas einen einheitlichen Mindeststandard für die Schulungen von Biogasbetreibern und sorgen für eine flächendeckende Umsetzung. Ebenfalls berücksichtigt werden zukünftige gesetzliche Anforderungen, die im Rahmen der geplanten Biogasanlagenverordnung des Bundesumweltministeriums sowie der dazugehörigen Technischen Regel Anlagensicherheit (TRAS) und der Technischen Regel Gefahrstoff Biogas (TRGS 529) diskutiert werden. „Mit dem Zusammenschluss etablierter, erfahrener und anerkannter Bildungseinrichtungen im Schulungsverbund Biogas ist ein Höchstmaß an Fachlichkeit, Aktualität und Praxisnähe gewährleistet, um den Betreiber für die Umsetzung der notwendigen sicherheitstechnischen Anforderungen zu qualifizieren“, freut sich  Maciejczyk.

Foto: Fachverband Biogas e.V.

Ähnliche Nachrichten

  • Freibaden mit BiogasFreibaden mit Biogas
    Die Blätter fallen, der Sommer ist vorbei. Zum dem Ende der Badesaison resümiert der Fachverband Biogas e.V. seine Sommeraktion „FreiBaden mit Biogas“, mit der er auf mit Biogas beheizte Freibäder auf...
  • Keine Abwrackprämie für Biogasanlagen Keine Abwrackprämie für Biogasanlagen
    Am 8. Juli 2014 fand bereits die zweite von insgesamt sechs Veranstaltungen der „EEG-Tour 2014“ des Fachverbands Biogas e.V. in Verden (Aller) statt. Ziel der Tour ist es, die Branchenmitglieder über ...
  • Fatale Konsequenzen für die RegionFatale Konsequenzen für die Region
    Mit dem Appell „Energiewende nicht platzen lassen!“ wandten sich am 6. März 2014 mehr als 60 Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche in ganz Deutschland an Politiker der Bundes- und Landesebene. ...
  • Die Zukunft der BiogasbrancheDie Zukunft der Biogasbranche
    „Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben“ sagte Maria Schaaf, Kreisbaurätin des Landkreises Lüchow-Dannenberg, gleich zu Beginn des Biogasfach-Kongresses in Hitzacker. „Unsere gemeinsame Aufgabe ist es,...
  • Zwei Masterprojekte in der Akademie für Erneuerbare Energien in Lüchow vorgestelltZwei Masterprojekte in der Akademie für Erneuerbare Energien in Lüchow vorgestellt
    In der Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg haben Studenten des Masterstudiengangs Erneuerbare Energien (Master of Science) ihre Masterprojekte vorgestellt. Vor etwa 30 Zuhörern, darunt...

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER