Newsletter 07-2015

Master Akademie für erneuerbare Energien Lüchow

Deutschland hat sich verpflichtet, seinen CO2-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent zu reduzieren – drohte dieses Ziel aber zu verfehlen. Darum wollte Wirtschaftsminister Gabriel die Energiekonzerne mittels Strafabgabe dazu bringen, ihre Produktion zu drosseln. 22 Millionen Tonnen Kohlendioxid sollten so eingespart werden. Das ist nun komplett vom Tisch. Stattdessen sollen die Energieunternehmen Braunkohle-Kraftwerke mit 2,7 Gigawatt Leistung vom Netz nehmen. So sollen die CO2-Emissionen um elf Millionen Tonnen sinken. Für die faktische Stilllegung ihrer Kraftwerke erhalten sie eine finanzielle Entschädigung. Gabriel verteidigt sein Einknicken bei der Kohle-Abgabe mit der Sorge um den Verlust von Tausenden von Arbeitsplätzen. Der gleiche Minister hat aber durch die Änderungen im EEG-Gesetz in Kauf genommen, dass die Zahl der Beschäftigten in der Photovoltaik-Branche um rund 80.0005 sank. Ohne Bedauern. Übrigens: Die Aktien des Energiekonzerns RWE stiegen direkt nach Bekanntgabe um fast fünf Prozent, die Papiere des Konkurrenten E.on legten immerhin um rund zwei Prozent zu.

Den gesamten Newsletter können Sie hier abrufen.

Ähnliche Nachrichten

  • Gebündelte Messkonzepte – Chance und Risiko für EnergieanbieterGebündelte Messkonzepte – Chance und Risiko für Energieanbieter
    Intelligente Messtechnik als Basistechnologie spielt eine wichtige Rolle beim Umbau des Versorgungssystems hin zu einer effizienten, erneuerbaren Energieversorgung. Die Energieversoger sind dazu angeh...
  • Newsletter 07-2016Newsletter 07-2016
    Seit Juli 2015 arbeitet das Bundeswirtschaftsministerium an der nächsten Novelle des EEG, nun hat sie das Kabinett beschlossen, zum 1. Januar 2017 tritt sie in Kraft. Für Biomasse steht für die kommen...
  • Klimafreundlich badenKlimafreundlich baden
    Planschen ohne schlechtes Gewissen – das geht im Freibad der Stadt Hamminkeln in Nordrhein-Westfalen. Der Freibad-Verein hat auf den Dächern des Schwimmbades Solarstromanlagen installiert. Auch beim H...
  • Erster Absolvent des Masterstudiums gibt Masterthesis abErster Absolvent des Masterstudiums gibt Masterthesis ab
    In seiner Masterarbeit stellt Peter Bakalov Prognosen zum Windpotenzial bezüglich ihrer bestimmenden Faktoren auf und lässt neben der Simulation der Windverhältnisse am Standort auch das „Wissen“, das...
  • Energieverbrauch 2015 gestiegenEnergieverbrauch 2015 gestiegen
    Das weniger milde Wetter macht sich bemerkbar. Der Energieverbrauch ist 2015 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die gute Nachricht: der Anteil von erneuerbaren Energien im Energiemix auch. 12,6 Proze...

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER