Newsletter 08-2015

Master Akademie für erneuerbare Energien Lüchow

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern, sagt ein afrikanisches Sprichwort. Das gilt auch für Bildung. Jeder Einzelne kann durch Bildung erkennen: Mein Handeln hat Konsequenzen – nicht nur für mich und mein Umfeld, sondern auch für andere. Ich kann dazu beitragen, die Welt ein Stück zu verbessern.

Dieses Denken ist dringend notwendig, um Veränderungen anzustoßen und drängende globale Probleme anzugehen. Wichtig ist allerdings, dass diese vielen kleinen Leute und die richtigen Bildungsangebote zusammenfinden. Das ist im unübersichtlichen Bildungsmarkt gar nicht so einfach. Partner können sich dabei helfen. Darum freuen wir uns über die Kooperation mit dem Verband kommunaler Unternehmen bei der Master-Ausbildung für erneuerbare Energien.

Den gesamten Newsletter können Sie hier abrufen.

Ähnliche Nachrichten

  • Zwischen Termindruck und LebensqualitätZwischen Termindruck und Lebensqualität
    Viele Menschen kennen das: Die Vielzahl der Aufgaben wird immer größer, die Arbeit beansprucht immer mehr Zeit und immer häufiger bleiben Dinge unerledigt. Es stellt sich das unbefriedigende Gefühl ei...
  • Newsletter 05-2014Newsletter 05-2014
    Der Mai-Newsletter ist erschienen mit folgenden Themen: Fachdiskussion zur EEG-Reform, Interview mit Masterstudent Frank Richter-Trautmann, Masterthesis über die Solarthermie, Einschreibefrist für den...
  • Newsletter 05-2016Newsletter 05-2016
    Die Energiewende ist ein globales Thema, denn alle Ressourcen sind weltweit nur einmal verfügbar. Mit Ausnahme der erneuerbaren, wie der Name schon sagt. Diese Erkenntnis setzt sich allen Rückschlägen...
  • Bestehende Biogasanlagen flexibilisierenBestehende Biogasanlagen flexibilisieren
    Die Biogas-Branche steht vor einer Reihe von Herausforderungen. Ideen und Praxisbeispiele, wie diese zu meistern sind, gibt der 10. Biogas-Fachkongress, der am 26. November in Hitzacker stattfindet. R...
  • Newsletter 04-2016Newsletter 04-2016
    Von 2004 bis 2015 ist der Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromversorgung in Deutschland von etwa 9 auf 30 Prozent gestiegen. Das zeigt: Deutschland hat das Potenzial, den Klimaschutz vo...

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER