Newsletter 09-2015

Master Akademie für erneuerbare Energien Lüchow

Eine weltweite Versorgung mit 100 Prozent Photovoltaik, Windkraft und Biomasse bis 2050 ist technisch möglich. Mit der globalen Klimawende könnten 20 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die jährlichen Investitionskosten lägen zwar bei durchschnittlich einer Billion US-Dollar, gleichzeitig würden aber jährlich Brennstoffkosten von 1,07 Billionen US-Dollar eingespart. Und der Temperaturanstieg könnte unter der 2-Grad-Grenze gehalten werden. Das sind die zentralen Ergebnisse der aktuellen Greenpeace-Studie Energy Revolution, die gemeinsam mit dem Deutschen Luft- und Raumfahrt Zentrum erarbeitet worden ist. Deutschland könnte als Vorreiter besonders profitieren. In einer Situation, in der die Energiewende zunehmend im „klein-klein“ versinkt, ist dieser Blick aufs große Ganze dringend erforderlich.

Den Newsletter können Sie hier abrufen.

Ähnliche Nachrichten

  • Newsletter 04-2016Newsletter 04-2016
    Von 2004 bis 2015 ist der Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromversorgung in Deutschland von etwa 9 auf 30 Prozent gestiegen. Das zeigt: Deutschland hat das Potenzial, den Klimaschutz vo...
  • Akkreditierung des Masterstudiengangs Erneuerbare EnergienAkkreditierung des Masterstudiengangs Erneuerbare Energien
    Am Samstag, den 8. Oktober 2011, wird bei der Pressekonferenz an der Akademie für Erneuerbare Energien die Akkreditierungsurkunde für den Master-Studiengang Erneuerbare Energien überreicht. ...
  • Energieeffiziente Heizungskonzepte für EinfamilienhäuserEnergieeffiziente Heizungskonzepte für Einfamilienhäuser
    Die Bundesregierung strebt an, bis zum Jahr 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudestand zu erreichen. Eine wichtige Rolle spielen hierbei Privathaushalte. Diese hatten 2012 einen Anteil von rund 27 ...
  • Bioenergiedorf Jühnde feiert JubiläumBioenergiedorf Jühnde feiert Jubiläum
    Bioenergiedörfer decken einen großen Teil ihres Strom- und Wärmeverbrauchs mit regional bereitgestellter Biomasse – und das bereits seit zehn Jahren. Im Jahr 2005 hat Jühnde als erstes Bioenergiedorf ...
  • Energieverbrauch steigt – Erneuerbare-Energie-Einspeisung auchEnergieverbrauch steigt – Erneuerbare-Energie-Einspeisung auch
    Der Energieverbrauch wird in 2017 gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um mehr als ein Prozent steigen – und damit auch die nationalen energiebedingten CO2-Emissionen. Das ist das Ergebnis von Schätz...

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER