Praxisnah, humorvoll und kompetent weiterbilden

Praxisnah, humorvoll und kompetent weiterbilden

Der ordnungsgemäße Betrieb von Biogasanlagen stellt erhebliche Anforderungen an den Betreiber und an seine MitarbeiterInnen. Dazu gehören auch die Dokumentations- und Verwaltungsarbeiten, die von verschiedenen Institutionen gefordert werden.

Eine lückenlose Dokumentation bildet die Grundlage für Vergütungsregelungen und bestätigt den wirtschaftlichen Erfolg einer Biogasanlage. Zudem sichert die kontinuierliche Nachweisführung den genehmigten Betrieb der Biogasanlage, wenn der Anlagenbetreiber jederzeit gegenüber den Fachbehörden dokumentieren kann, dass alle genehmigungsrechtlichen Tatbestände eingehalten werden.

Nicht zuletzt muss es auch im Eigeninteresse jedes Anlagenbetreibers liegen, dass aus den Unterlagen hervorgeht, dass alle sicherheitsrelevanten Vorgaben erfüllt werden.

In einem dreitägigen Seminar vom 5. bis 7. Juni 2012 wurde den überwiegend weiblichen Teilnehmern Anleitungen zur Erledigung der Verwaltungsarbeiten speziell für Biogasanlagen vermittelt.

Dabei schätzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders die Fachkompetenz der Referenten und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Fazit einer Teilnehmerin: „Es ist deutlich auf die Wichtigkeit des Betriebs- tagebuches hingewiesen worden, praxisnah, humorvoll, kompetent, man kann den Stoff gut aufnehmen“.

Durchgeführt wurde dieses Seminar wieder in Kooperationmit der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen e.V. (LEB).

Vom 4. bis 6. Dezember 2012 findet wieder ein Seminar zu diesem Thema an der Akademie in Lüchow statt – Anmeldungen für die Fortbildung im Bereich Verwaltung und Dokumentation von Biogasanlagen sind ab sofort möglich. Ansprechpartnerin für Fort- und Weiterbildung an der Akademie für erneuerbare Energien ist Frau Dagmar Hildebrandt, Tel. 0 58 41 – 97 86 7-18 oder Email dhildebrandt@akademie-ee.de. Das Anmeldeformular finden Sie auch hier auf unserer Webseite.

UNSERE TRÄGER

UNSERE FÖRDERER